Sport, Kunst, Mode und mehr – Projekttage am Bodelschwingh-Gymnasium Herchen

Am 10. und 11.04.2019 fanden unsere diesjährigen von der SV geplanten Projekttage der SV statt. Insgesamt wurden 18 unterschiedliche Projekte von Oberstufenschülerinnen und -schülern mit Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer angeboten. Ein Projekt wurde sogar von Achtklässlern geleitet. Von Sportarten wie Fußball oder Volleyball über Aktivitäten in der Natur bis hin zum Mode-Design oder Graffiti war vieles vertreten, und das war noch lange nicht alles.

Auf unserem großen Sportplatz konnten sich die Fußballer sowie Footballer bei bestem Wetter austoben, während im Schulgarten fleißig eine Kräuterschnecke erarbeitet wurde. Die Sporthallen waren von unserem Volleyball-, Basketball-, Handball- und Turnprojekt belegt. Und auch unsere Kapelle wurde dieses Jahr für ein Projekt genutzt: die Schüler/innen praktizierten dort nämlich einen Yoga-Kurs.

In unserem Biologie-Raum entstanden Insektenhäuser zum Thema Wildnis und Erkunden, während ein Teil der Gruppe wandern war. Außerdem gab es ein Projekt zum Thema „Fitness und Ernährung", in dem die Schüler/innen viel über ihren Körper lernen konnten. In den Kunsträumen wurde gezeichnet sowie Graffitis gestaltet, welche schließlich draußen auf unserem Schulhof gesprüht wurden. Zum Thema „Mode" wurde ebenfalls ein Projekt angeboten, indem jeder seine eigene Kleidung erstellen konnte, während nebenan Projekte zum Thema „Filme" und „soziales Miteinander" geleitet wurden. In einem der ehemaligen Internathäuser wurde in der Küche fleißig gekocht und gebacken. Nebenan im Fuchshollen konnten sich hingegen die technikbegeisterten Schülerinnen und Schüler mit unseren LEGO-Mindstorms Produkten auseinandersetzen. Die Aula war währenddessen mit Schülerinnen und Schülern gefüllt, die Spaß am Tanzen haben, was sie auch bei einem Flashmob auf dem Schulhof präsentieren konnten.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die zwei Tage ein voller Erfolg für unsere Schülerinnen und Schüler waren. Denn alle Teilnehmer konnten am Ende der Tage etwas mitnehmen, sei es etwas Materielles oder neue Erfahrungen.

Ein großes Dankeschön sollte an der Stelle an alle gehen, die diese zwei Tage ermöglicht oder unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf die Projekttage im nächsten Schuljahr, wenn es wieder viele weitere Projekte geben wird!