Digitaler Unterricht im Fach Musik

Keine Frage: Der Distanzunterricht über die digitalen Medien ist teilweise durchaus anstrengend, aber er kann auch sehr effektiv sein. Aktuell zeigt sich dies im Musikunterricht der Klasse 7 b bei Frau Frobeen. Dort wird gerade das Thema „Wunderkinder“ behandelt, bei dem Musikerinnen und Musiker wie z.B. wie Wolfgang Amadeus Mozart, Michael Jackson berücksichtigt werden.

In diesem Zusammenhang werden jedoch nicht allein deren Werke betrachtet, sondern es wird versucht, die Menschen selbst und deren Lebensumstände etwas näher kennenzulernen. Dass dies auch auf eine sehr kreative Art und Weise geschehen kann, zeigt die Auseinandersetzung mit Mozart.

Dabei ist nämlich ein fiktives Gespräch zwischen dem siebenjährigen W. A. Mozart, genannt „Wolferl“, und seinem strengen Vater und Förderer Leopold Mozart auf der dreijährigen Konzertreise durch Europa entstanden. Zu klären war dabei, wer vielleicht noch in der Postkutsche sitzt, worüber die Reisenden sprechen und was in dem kleinen Mozart vor sich geht.

Karla Lohmaier, Ina Lieser, Clara-Jolie Zapp, Hannah Schneider, Arne Kurnatowski, Gero Lauterbach, Michelle Klein und Ameera Brück haben den Dialog gesprochen. Zur musikalischen Untermalung ist der 7. Satz der sogenannten Posthorn-Serenade von W. A. Mozart (Serenade Nr. 9, KV 320) zu hören.

Viel Spaß beim Hören!