Das Fairtrade- School- Team informiert: BGH erneut als Fairtrade-School ausgezeichnet

Seit dem Sommer 2015 darf unser Bodelschwingh-Gymnasium den Titel „Fairtrade-School“ tragen. „Fairtrade-Schools“ ist eine Kampagne von Fairtrade Deutschland/TransFair e. V., einer Organisation, die sich seit 1992 um die Förderung des fairen Handels in Deutschland kümmert.

Die Kampagne mit dem Ziel, das Thema fairer Handel im Schulalltag zu verankern und bei Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung zu schaffen, wurde im Jahr 2012 gestartet und umfasst mittlerweile über 700 Schulen deutschlandweit. Um die Zertifizierung zu erhalten, muss eine Schule fünf Kriterien erfüllen:
Ein Schulteam, an dem Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern beteiligt sind, muss ins Leben gerufen werden, dessen Aufgabe es ist, die Fairtrade-Arbeit an der Schule zu organisieren. Dazu müssen die Vorhaben und Ziele dieser Arbeit in einem sogenannten „Kompass“ schriftlich festgehalten werden. Dass Thema muss in verschiedenen Fächern im Unterricht behandelt werden. Es müssen an der Schule fair gehandelte Produkte verfügbar sein und schließlich muss die Schule einmal im Jahr eine besondere Aktion zum Thema durchführen.

Kann eine Schule alle diese Bedingungen nachweisen, dann erhält sie für zwei Jahre die Zertifizierung als Fairtrade-School; nach Ablauf dieser Zeit muss ein erneuter Nachweis der Kriterienerfüllung erbracht werden, um den Titel für weitere zwei Jahre behalten zu können.

Diese Neuzertifizierung hat das BGH im Sommer 2021 nun zum dritten Mal erfolgreich erlangt. Aus diesem Anlass bekamen wir eine besondere Urkunde von TransFair, in welcher die Schule für „ihr fortwährendes Engagement für den fairen Handel” gelobt wird; sie setze „ein Zeichen für eine gerechtere Welt” und leiste „einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kleinbauernfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika”.

Darüber freuen wir uns sehr und es motiviert uns, diese Arbeit auch für die nächsten zwei Jahre mit vollem Einsatz fortzuführen. Ein ganz besonderer Dank geht an alle, die sich in den letzten Jahren im Schulteam engagiert haben, an die Kolleginnen und Kollegen, die durch die Thematisierung des fairen Handels in ihrem Unterricht auch diesmal wieder einen wichtigen Baustein für die Zertifizierung geliefert haben, und an die Schulleitung, die uns bei unseren Bemühungen und Aktionen immer unterstützt hat.

Und nun: Auf zwei weitere faire Jahre!