Besuch des neuen Kirchenrates

Zu Beginn dieses Schuljahres konnten wir am Bodelschwingh-Gymnasium Herchen den neuen Kirchenrat im Landeskirchenamt, Herrn Dr. Flüchter, begrüßen. Als neuer Leiter des Dezernats „Kirchliche Schulen“ hat er es sich zur Aufgabe gemacht, sich an allen Schulen der Evangelischen Kirche im Rheinland vorzustellen. Dabei hatte er sich ausdrücklich gewünscht, mit so vielen Mitarbeitenden wie möglich in Kontakt zu kommen.

Dr. Flüchter hat Theologie, Mathematik und Erziehungswissenschaften studiert und ist promovierter evangelischer Theologe. Sein berufliches Interesse gilt seit langem dem Bereich der Bildung. Fünf Jahre war er Lehrbeauftragter für Biblische Theologie am Institut für Evangelische Theologie der Universität Duisburg-Essen, seit 2009 Schulpfarrer am Theodor-Fliedner-Gymnasium in Düsseldorf-Kaiserswerth.

Ganz passend war es daher, dass sein erster Besuch in Herchen im Rahmen einer Andacht in unserer Aula stattfinden konnte. Nach einem musikalischen Einstieg, der von Nele Grützner (Jgst 11), den Lehrkräften der Fachschaft Musik Frau Frobeen, Herrn Knöbel, Dr. Zoellner sowie von dem stellvertretenden Schulleiter Ralf Dierenfeldt gestaltet wurde, überraschte Herr Dr. Flüchter die Schulgemeinde mit einer Andacht zum Thema „Fertig sein“. Mit Einfühlungsvermögen für die Aufgaben, die an einer Schule insgesamt zu bewältigen sind, verwies er darauf, dass Schulen mit ihren Aufgaben wohl niemals fertig werden könnten, sondern immer den Charakter einer täglich in Betrieb befindlichen Achterbahn besäßen. Gerade deshalb sei es aus seiner Sicht jedoch wichtig, sich Inseln der Ruhe und Entschleunigung zu sichern und eine hilfreiche Sabbatkultur zu entwickeln. - Mit diesem Blick auf Schulen und allen darin tätigen Menschen hat er sicherlich den Mitgliedern unserer Schulgemeinde aus dem Herzen gesprochen.

Im Anschluss an diese Andacht wurde die Veranstaltung mit einer kurzen Ansprache von Frau Dr. Pschibille und einem weiteren Lied abgeschlossen.

Im weiteren Verlauf des Vormittages nutzte Dr. Flüchter den Besuch noch für weitere Gespräche, die insgesamt bei allen Beteiligten einen positiven Eindruck hinterließen.

Nach dieser erfreulichen ersten Begegnung dürfen wir uns zweifellos auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Flüchter freuen.